Aktuelles

Zur Übersicht | Drucken

03.12.2019 | Markus Erdt | München/Donauwörth

290.000 Euro für unseren Landkreis

Bayerische Landesstiftung sagt Förderung zu

Die Bayerische Landesstiftung fördert wieder acht Maßnahmen im Landkreis Donau-Ries mit insgesamt über 290.000 Euro, die der Stiftungsrat in seiner heutigen Sitzung genehmigt hat. „Das Geld ist bestens angelegt, um die Finanzierungslücken dieser wichtigen Projekte zu schließen“, so der CSU-Stimmkreisabgeordnete Wolfgang Fackler.  

Die Katholischen Kuratiekirche St. Nikolaus in Wallerdorf wird statisch ertüchtigt und die Orgel restauriert.

Der Katholischen Pfarrkirchenstiftung St. Nikolaus in Wallerdorf überbrachte der Abgeordnete die gute Nachricht persönlich und machte sich im Rahmen eines Termins mit Pfarrer Dr. Abraham Vanchipura, Mesnerin und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Monika Kröpfl, Kirchenpfleger Stefan Wittmeier sowie Rains Bürgermeister Gerhard Martin ein Bild vor Ort. 60.000 Euro gibt es für die statische Instandsetzung der Katholischen Kuratiekirche sowie 2.880 Euro für die Sanierung der dortigen Orgel. „Wir haben einige Diskussionen geführt und uns dann entschieden, dass wir die Sache angehen“, erklärt Kirchenpfleger Stefan Wittmeier, der sich über die Unterstützung freut. Laut Architekt Rainer Wilhelm laufen derzeit die Ausschreibungen der Maßnahme, die dann im kommenden Frühjahr starten könnte und mindestens ein Jahr dauert.

Die größte Einzelsumme erhält die Marktgemeinde Kaisheim mit 150.000 Euro für die Instandsetzung des Anwesens am Münsterplatz 6 für die Umnutzung als Rathaus.

Die Stadt Nördlingen darf sich über 38.000 Euro für die Sanierung des Gebäudes in der Hinteren Gärbergasse 5 und dem Umbau zum Depot für das Rieskrater-Museum freuen. Zudem werden in Nördlingen drei private Baumaßnahmen mit insgesamt 36.900 Euro gefördert, weil es sich hier um ortsbildprägende Baudenkmäler mit regionaler Bedeutung handelt.

Außerdem gibt es noch 2.700 Euro für die Katholische Kirchenstiftung St. Peter und Paul in Genderkingen für die Restaurierung der Kreuzwegstationen.

Zur Info: Die Landesstiftung ging 1972 aus der Vereinigung der Bayerischen Staatsbank mit der Vereinsbank hervor und hat seitdem gemeinnützige und wohltätige Zwecke im sozialen und kulturellen Bereich mit insgesamt weit über 500 Millionen Euro gefördert.